Wasserbett Entscheidungshilfe

Ein Wasserbett ist bei vielen nicht so bekannt, weil Wasserbetten nur in Bettenfachgeschäften erhältlich sind. Während im Internet viele Informationen über den Sinn und Unsinn von Matratzen zu finden sind, wird das Wasserbett häufig zu Unrecht nicht erwähnt.

Ein gut eingestelltes Wasserbett ist für Tausende von Wasserbettschläfern der einzige wirkliche Sieger unter den Matratzen. In diesem Artikel helfen wir Ihnen, eine besser informierte Matratzenwahl zu treffen und zeigen Ihnen die Optionen, die ein Wasserbett Ihnen bietet.


 

Abwägungen bei der Wahl eines Wasserbettes

 

Warum ein Wasserbett?
Die richtige Größe wählen
Mono- oder Duo-Wassermatratze
Material der Wassermatratze
Stabilisierungswahl
Heizelement wählen
Der Matratzenbezug
Aussehen Ihres Bettes
Aufbau & Montage
Pflege eines Wasserbettes


 

1. Warum ein Wasserbett?

Die Wahl einer Matratze ist stets eine persönliche Entscheidung und abhängig von Ihren Körpereigenschaften, Ihrer Schlafhaltung und Ihren persönlichen Vorlieben. Auch etwaige Rücken- oder Muskelbeschwerden spielen eine wichtige Rolle bei Ihrer Matratzenwahl. Standardmäßige One-size-fits-all-Matratzen gibt es nicht, auch wenn hippe Werbeaussagen und parteiische Matratzentests Sie dies glauben lassen wollen.

Ein Wasserbett ist dank der variablen Einstellbarkeit und großen Auswahl an Optionen genau das Gegenteil. Ein Wasserbett bietet:

  • gute gleichmäßige Unterstützung für eine natürliche Schlafhaltung;
  • Druckverteilung an sensiblen Stellen vermeidet schmerzhafte Druckstellen auf Muskeln;
  • sehr gute Hygiene, weil kein Schmutz oder Staub in die Matratze eindringen kann (anti-allergen);
  • einstellbare Härte und Temperatur.

Viele Vorbehalte gegenüber Wasserbetten, wie zum Beispiel dass ein Wasserbett sich ständig bewegt oder sehr viel Energie kostet, basieren auf Informationen aus den 1990er Jahren, als Wasserbetten gerade erst aufkamen. Inzwischen wurden Wasserbetten und die verwendeten Techniken genau wie andere Matratzen immer weiter entwickelt und verbessert. (Mehr hierüber weiter unten in diesem Artikel.)

Lesen Sie mehr über die Vor- und Nachteile von Matratzen und Wasserbetten:

 


 

2. Die richtige Größe der Wassermatratze wählen

Moderne Softside-Wasserbetten sind rundum mit einem schräg verlaufenden Schaumstoffrahmen von 7 cm Dicke ausgestattet. Dies macht das Ein- und Aussteigen in das Bett bzw. aus dem Bett komfortabler.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Wahl der gewünschten Größe, dass die tatsächliche Schlaffläche hierdurch etwas kleiner ist.

Außenmaße Wasserbett Tatsächliche Schlaffläche
100/200 86/186
140/200 126/186
160/200 146/186
180/200 166/186
180/210 166/196
180/220 166/206
200/200 186/186
200/220 186/206

Die Wahl der Breite ist eine persönliche Entscheidung, doch bezüglich der Länge ist es wichtig, dass Sie von der größten Person ausgehen. Unsere Empfehlung:

  • Sind Sie oder Ihr Partner nicht größer als 180 cm? Dann wählen Sie ein Wasserbett mit einer Länge von 200 cm.
  • Sind Sie oder Ihr Partner zwischen 180 und 190 cm groß? Dann wählen Sie ein Wasserbett mit einer Länge von 210 cm.
  • Sind Sie oder Ihr Partner zwischen 190 und 200 cm groß? Dann wählen Sie ein Wasserbett mit einer Länge von 220 cm.

Durch die Wahl eines Bettes mit ausreichender Länge vermeiden Sie, dass Ihr Kopf oder Ihre Füße nicht vollkommen gleichmäßig unterstützt werden.


 

3. Mono- oder Duo-Wassermatratze?

Die Wassermatratze kann aus 1 oder 2 Kompartimenten bestehen. Eine Duo-Wassermatratze besteht aus zwei einzelnen Wassermatratzen und wird in der Mitte durch eine thermische Trennwand geteilt. Eine Duo-Matratze hat mehrere Vorteile:

  • Individuelle Wahl der Stabilisierung für jede Seite für das gewünschte Maß an Bewegung
  • Jede Seite kann bis zu dem für die Unterstützung Ihres Körperbaus optimalen Füllgrad gefüllt werden.
  • Die Temperatur kann für jede Seite individuell eingestellt werden.
  • Keine Probleme mit der Bewegung Ihres Partners durch die Trennwand.

Für ein Doppelwasserbett empfehlen wir im Allgemeinen eine Duo-Matratze. Bei mehr als 15 kg Gewichtsunterschied zwischen Ihnen und Ihrem Partner ist dies eigentlich ein Muss. Für ein Duosystem ist es allerdings notwenig, ein zusätzliches Heizelement anzuschaffen.

wasserbett mono duo system


 

4. Material der Wassermatratze

Wassermatratzen werden aus CE Vinyl oder strapazierfähigem Mesamoll 2 Vinyl hergestellt. Beide Typen sind sehr robust und verfügen über verstärkte Schweißnähte, die auf der Unterseite der Matratze verlaufen, wo der Druck am geringsten ist.

Der Vorteil von Mesamoll 2 Vinyl ist, dass 20 % dickeres Vinyl verwendet wird, das elastischer ist und länger geschmeidig bleibt. Hierdurch ist die Gefahr von Austrocknung und Rissen geringer und hat die Matratze eine längere Lebensdauer. Eine Matratze aus Mesamoll 2 hat 10 Jahre Garantie.

Rund um die Wassermatratze wird stets eine Sicherheitsfolie aus Mesamoll 2 Vinyl gezogen. Diese vermeidet im Falle eines Lecks, dass Wasser aus dem Bett lecken kann.

Das Vinyl muss alle paar Monate gereinigt werden, so wie Sie eine Standardmatratze lüften müssen. Die Matratze kann mit Vinylreiniger gereinigt werden, um angehäufte Salzreste und Bakterien zu entfernen. Hiermit bleiben das Vinyl und die Hygiene in optimaler Kondition.


 

5. Einen Stabilisierungsgrad für Ihre Wassermatratze wählen

Die Vorstellung, dass eine Wassermatratze sich ständig bewegt, gehört seit dem Aufkommen von stabilisierten Wasserbetten der Vergangenheit an. In der Matratze werden Fibermatten befestigt, die die Bewegung des Wassers einschränken. Je höher die Stabilisierung und Anzahl Fibermatten in der Matratze, desto weniger Bewegungszeit hat das Wasser.

Mit einer Duo-Wassermatratze können Sie die Stabilisierung für jede Seite individuell wählen, abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse.

Wassermatratzen sind in 5 Stabilisierungen erhältlich.

Typ Beruhigung Bewegungs-
zeit
Lenden-
stütze
F0 - 0% Unberuhigt 5-8 sek. Nein
F6 - 60% Leicht beruhigt 2-4 sek. Nein
F8 - 80% Mittelstark beruhigt 1-2 sek. Nein
F10 - 100% Stark beruhigt 0-1 sek. Ja
F12 - 120% Sehr stark beruhigt 0 sek. Ja

Die Fibermatten beeinträchtigen nicht die Konformität des Wasserbettes. Der Stabilisierungsgrad hat auch keinen Einfluss auf die Härte der Matratze. Die Härte hängt nämlich von der Wassermenge in der Matratze ab.

100 % und 120 % Stabilisierung wird in Kombination mit einer zusätzlichen Lendenstütze angeboten. Die Lendenstütze bietet zusätzliche Unterstützung, die dafür sorgt, dass der untere Rücken und die Hüften nicht zu weit in die Matratze einsinken können. Dies wird bei Rückenbeschwerden und für Bauchschläfer empfohlen.

Ob Schaukeln für Sie angenehm ist, hängt von Ihrem persönlichen Empfinden ab. Unstabilisierte Wasserbetten werden insbesondere noch an Personen verkauft, die diese schon immer hatten. Die meisten Menschen entscheiden sich für 80 % Stabilisierung oder höher.

Lesen Sie mehr über die Stabilisierung von Wasserbetten:

 


 

6. Ein Heizelement wählen

Einer der größten Vorteile eines Wasserbettes ist die einstellbare Temperatur. Jedes Wasserbett verfügt über eine (Mono-Wassermatratze) oder zwei (Duo-Wassermatratze) Heizelemente mit einem Thermostat.

Heizelemente arbeiten mit 230 V. Die Technik und die Leistung der heutigen Generation von Heizelementen wurden in den letzten Jahren immer weiter verbessert. Die Stromkosten werden hierdurch immer geringer.

Bei Ihrem Heizelement haben Sie die Wahl zwischen zwei Typen:

  1. Carbon-Heizmatten
  2. Keramische Heizelemente

Die Carbon-Heizungen sind die neueste Generation von Heizungen. Sie kosten etwas mehr, erbringen jedoch die höchste Leistung. Die Matten geben Wärme über eine große Fläche ab und sind besser gedämmt, wodurch weniger Wärme nach unten verlorengeht. Hierdurch fallen Ihre monatlichen Kosten bis zu 35 % geringer aus.

Mit Hilfe des Thermostats und der eingebauten Sensoren schaltet sich die Heizung nur an, um das Wasser auf Temperatur zu halten.

Weitere Informationen über Heizelemente und das Einstellen der richtigen Temperatur finden Sie in diesen Artikeln.

 


 

7. Der Matratzenbezug

Die Wassermatratze ist mit einem Matratzenbezug bezogen. Der Bezug sorgt dafür, dass Sie auf einer komfortablen, weichen Oberschicht liegen. Der Bezug sorgt für die Feuchtigkeitsregulierung und Durchlüftung der Matratze.

Die Oberseite des Bezugs kann über den Reißverschluss abgetrennt und gewaschen werden. Und wenn dieser ersetzt werden muss, können Sie einfach einen neuen Überbezug bestellen anstatt alles ersetzen zu müssen. Ein großer Vorteil gegenüber Standardmatratzen und Toppern.

Die Bezüge sind in zwei Varianten erhältlich:

  • Standard-Softside-Wasserbettbezug
  • Split-Softside-Wasserbettbezug

Der Split-Bezug wurde für luxuriöse Softside-Wasserbetten mit einem Split-Rahmen entwickelt. Hierdurch kann die Bettwäsche beim Bettenmachen einfach in den Rahmen gesteckt werden anstatt unter die Matratze. Der Bezug verläuft auch nicht vollständig unter der Matratze, sondern wird ebenfalls in den Split-Rahmen gesteckt.

Ein Split-Softside-Wasserbett mit dazugehörigem Split-Bezug hat den zusätzlichen Vorteil, dass Sie die Matratze nicht vollständig leeren müssen, um den Bezug zu ersetzen, wenn es soweit ist.

Sie haben ferner die Wahl zwischen einem Basisbezug oder einer luxuriöseren Ausführung mit zusätzlichem Komfort und einer längeren Lebensdauer.

Lesen Sie mehr über Wasserbettbezüge:

 


 

8. Aussehen Ihres Wasserbettes

Ihre Wahl für ein Wasserbett wird nicht primär davon abhängen, wie das Bett aussieht, sondern von der Qualität der Nachtruhe, nach der Sie suchen. Doch selbstverständlich möchte das Auge auch etwas.

Wasserbetten sind in fünf Varianten erhältlich:

1. Freistehendes Basic-Wasserbett

Bei einem Basic-Wasserbett liegt die Wassermatratze auf einem Holzpodest, in dem sich die Gewichtsverteiler befinden. Das Podest kann optional auch mit Aufbewahrungsschubladen versehen werden. Die Podestfarbe können Sie selbst wählen. Das Bett kann nach Wunsch um ein Kopfende und evtl. Nachtkästchen ergänzt werden.

Weiter zu: Basic-Wasserbett

2. Einbau-Wasserbett

Ein Einbau-Wasserbett ist zur Platzierung in einem eigenen Umbau oder Bettgestell gedacht. Das Podest eines Einbau-Wasserbetts ist etwas höher. Hierdurch ragt der obere Split-Schaumrahmen nicht aus dem Gestell heraus, sodass Sie das Bett problemlos beziehen können. Das Aussehen können Sie ganz nach eigenem Geschmack gestalten oder Ihr altes Bettgestell behalten, wenn dieses die richtige Höhe hat.

Weiter zu: Einbau-Wasserbett

3. Luxus-Wasserbett

Ein Luxus-Wasserbett ist ein Softside-Bett mit Splitrahmen, das rundum mit einer Polsterung versehen ist. Die Splitrahmen (auch Einsteckstreifen genannt) vereinfachen das Bettenmachen. Sie können Laken, Spannbetttuch und Bettdecke einfach in diesen Rahmen stecken. Hierdurch müssen Sie die Wassermatratze nämlich nicht hochheben. Dank der Splitrahmen-Ausführung geht das Bettenmachen schnell und einfach.

Weiter zu: Luxus-Wasserbett

4. Pro Wasserbett

Unsere Pro Wasserbettenkollektion zeichnet sich durch die Polsterung aus. Ein Pro Wasserbett ist nämlich in 14 Farben erhältlich. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Stoff in Leder- oder Leinenoptik. Die Unterseite ist gepolstert, und Sie können ein Nachttischset oder ein Kopfende in der passenden Farbe mitbestellen. Ihr Wasserbett mit der Auswahl aus 14 Farben, passend zum Stil Ihres Schlafzimmers.

Weiter zu: Wasserbett Basic Pro

5. Wasserbett im Boxspring-Look

Das Boxspringbett gehört zu den am häufigsten gewählten Bettgestellen. Bei einem Wasserbett im Boxspring-Look ist das Podest verstärkt und steht auf Beinen, wobei das Untergestell genauso breit ist wie die Matratze. Hierdurch sieht das Bett mehr wie eine Einheit aus und ist äußerlich nicht mehr von einem Standardbett zu unterscheiden. Das Boxspringpodest ist mit Stoff oder Leder in einer Farbe nach Wahl bezogen.

Weiter zu: Wasserbett Basic Box Pro


 

9. Aufbau & Montage

Ein Wasserbett lässt sich problemlos selbst montieren. Zugegeben, dabei sind ein paar mehr Handgriffe nötig, als wenn man eine gebrauchsfertige Matratze ins Bett legt. Beim Aufbau eines Wasserbettes müssen Sie die Wassermatratze mit dem dafür benötigten Zubehör wie einem Füllschlauchset und einer Wasserbettpumpe füllen.

Ist das Wasserbett einmal gefüllt, muss es entlüftet werden, um Platschen zu vermeiden und in manchen Fällen noch hinsichtlich des Füllgrades etwas angepasst werden, um die richtige Härte zu finden.

Wenn Ihnen das zu viel ist, können Sie das Wasserbett auch von erfahrenen Monteuren aufbauen lassen, sodass Sie sich um nichts kümmern müssen und das Bett direkt nach Wunsch eingestellt wird.

Für die Eigenmontage und Einstellung des Bettes bieten wir umfangreiche Produkthandbücher und Schrittepläne an. Diese finden Sie hier:

 


 

10. Pflege eines Wasserbettes

Um ein Wasserbett in optimaler Kondition zu halten, empfiehlt es sich, dieses mindestens 2 x jährlich zu warten. Hierbei reinigen Sie die Wassermatratze und geben Sie sogenannten Wasserbett-Conditioner gegen Algen- und Bakterienbildung in das Wasser.

Es ist im Prinzip nicht notwendig, das Wasser aufzufüllen, es sei denn, dass Sie eine härtere Matratze benötigen.

Den Bezug können Sie am besten vierteljährlich waschen, damit er schön sauber bleibt.

Es kann vorkommen, dass eine Wassermatratze durch schlechte Wartung oder scharfe Gegenstände ein Leck bekommt. In diesem Fall können Sie das Leck selbst kleben, solange es sich nicht auf einer Naht befindet.

Sehen Sie alle Tipps für die beste Pflege Ihres Wasserbettes:

 


 

Auf ein Wasserbett umsteigen?

Der Umstieg von einer Standardmatratze auf ein Wasserbett ist spannend, aber auch nicht anders als wenn Sie eine neue Art von Matratze anschaffen. Schließlich müssen Sie immer eine Zeit lang abwarten, ob Ihre neue Matratze Ihre Erwartungen erfüllt.

Bei einem Wasserbett gilt, dass die meisten Menschen erst einmal erleben möchten, wie man darauf liegt. Sie können ein Wasserbett in einem Geschäft ausprobieren, um einen besseren Eindruck vom Schlafen auf Wasser und den verschiedenen Stabilisierungen zu bekommen.

Kurzes Probeliegen auf einem Wasserbett ist leider nie ausreichend, um wirklich gut festzustellen, ob Ihre Nachtruhe sich verbessert und etwaige Beschwerden im Vergleich zu Ihrer derzeitigen Matratze abnehmen.

Für einen besseren Eindruck kann es hilfreich sein, ein paar Nächte auf einem Wasserbett zu schlafen. Dies ist z. B. in einem Hotelzimmer mit Wasserbett während eines Urlaubswochenendes möglich.

Was, wenn mein Wasserbett mir nicht gefällt?

Glücklicherweise bieten die meisten Anbieter von Wasserbetten einen Testzeitraum von einigen Monaten an, in dem Sie ausführlich testen können, ob das Wasserbett für Sie die beste Wahl ist.

Gefällt Ihnen das Wasserbett nicht oder haben Sie Beschwerden? Dann können Sie das Bett 90 Tage lang zurückschicken, und der Kaufbetrag wird Ihnen erstattet.

Beratung nötig?

Haben Sie nach dem Lesen unserer Entscheidungshilfe noch Fragen? Dann können Sie sich an unseren Kundendienst wenden. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne mit persönlicher Beratung nach Maß.

Alle Wasserbetten bei Wasserbett XL anzeigen

Hinterlasse eine Antwort
Erfahrungen unserer Kunden

Hervorragende Produkte und erstklassiger Kunden-Service (vor Lieferung unserer Ware würden wir vorab vom Support kontaktiert, um sicherzustellen, dass die richtige Größe von uns bestellt wurde. Hier wird gehandelt bevor überhaupt ein Problem entsehen kann). Immer gerne wieder. Klare Empfehlung!
Alexandra Rheiner
Alexandra Rheiner
Ich bin mit dem Wasserbett machen sehr zufrieden, da es extrem leicht aufzubauen ist und nach Eingewöhnungsphase von ca 2 Wochen, den besten Schlaf garantiert. Die Kundenberatung war sehr freundlich und hilfsbereit. Man kann sich das Bett so gestalten wie man möchte und zu den Preisen ist das wirklich erschwinglich. Immer gerne wieder :)
Melanie Paschall-Schick
Melanie Paschall-Schick

Lesen Sie mehr Erfahrungen unserer Kunden »
Zuverlässiger Anbieter

Neumarkt Galerie
Richmodstr. 6
50667 Köln
Deutschland

Postanschrift (kein Ausstellungsraum)

TrustedShops

Ihr Wasserbett aufbauen lassen?

Unser Monteur hilft Ihnen gern. Jetzt bereits ab 199 Euro »

  • Beratung: 0221 37 05 01 15
    An Werktagen von 9:00 - 17:30 Uhr
  • Schicken Sie eine E-Mail
    Innerhalb von 48 Stunden Antwort
  • Facebook-Nachricht
    Innerhalb von 48 Stunden Antwort
  • Chatten Sie mit uns
    An Werktagen von 9:00 - 17:30 Uhr